Glöcklerlauf

Gloecklerlauf

Glöcklerlauf am 05. Jänner am Stainacher Hauptplatz

Der erste Glöcklerlauf in Stainach fand im Jahre 1930 statt. Seit diesem Jahr, außer in den Kriegsjahren 1939 bis 1949 findet dieses alte Brauchtum jedes Jahr in Stainach am 5. Jänner statt. Die Glöckler sind unter den Perchten die „Schönperchten“ und haben die Aufgabe die Schiachperchten sowie die Bösen Geister zu vertreiben und die Wachstumskräfte für das nächste Jahr zu erwecken. Die Glöckler haben alle ein weißes Gewand an und haben Schellen oder Glocken umgehängt. Am Kopf tragen sie Lichterkappen die bei den Kindern mit Lampen und bei den Erwachsenen mit Kerzen zum erleuchten gebracht werden. 

Der Stainacher Glöcklerlauf ist derzeit der größte Lauf im Ennstal, er besteht aus 12 Erwachsenenpassen und 4 Kinderpassen. Die Zahl der Läufer bewegt sich daher zwischen 180 – 200 Leuten, je nach Anzahl der Kinder. Die jüngsten Kinder sind 4 Jahre alt, und die ältesten Läufer sind bereits über 70zig Jahre alt. Die Läufer laufen mit ihren Lichterkappen auf dem Kopf Spiralenförmig über den Hauptplatz und begeistern somit die Zuseher immer wieder aufs neue. Ein weiterer Höhepunkt des alljährlichen Glöcklerlaufs in Stainach ist der von Paula Grogger geschriebene Glöcklerspruch, der vom Sprecher vorgetragen wird.

Daten:

Dienstag, 05. Januar (19:00-20:15)
Hauptplatz, 8950 Stainach